Müsli ohne Getreide (paleo, vegan, low-carb)

On 7. Juli 2014

Getreide aus seiner Ernährung zu streichen macht in vielerlei Hinsicht Sinn. Anti-Nährstoffe, Gluten und nicht zuletzt ein hoher Kohlenhydrat-Anteil machen die Cerealien eines Müslis nicht unbedingt attraktiv. Doch was, wenn man sich über all die Jahre so sehr an sein morgendliches Müsli gewöhnt hat und einfach keine Lust auf Salat am Morgen hat? Es gibt Zutaten, die in der richtigen Mischung den Flocken in der Schüssel ähnlich sind und man nichts mehr vermisst. Zudem sind sie auch wirklich gesund und dadurch, dass man morgens weniger Kohlenhydrate zu sich nimmt, ist man nach 2 Stunden nicht sofort wieder müde und bis zum Mittagessen satt.

Grundlage sollte frisches Obst sein. Am besten Beeren oder Bananen.
Als “Körner-Mischung” haben sich bewehrt:

- Chia-Samen
– Hanf – Samen geschält
– Hanf – Samen ungeschält (für den Knusper-Effekt)
– Sonnenblumenkerne
– Leinsamen (geschrotet)
– Kokosflocken
– Nüsse (gehackt oder ganz)

Das ganze am besten mit Kokos-, Mandel,- oder Nussmilch zubereiten. Für den besonderen Kick kann man es noch mit Zimt oder etwas Ingwer verfeinern.

Viel Spaß beim Nachmachen! :-)

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>